Ausgangslage des ReBBZ

Ausgangslage des ReBBZ

In der Bildungsabteilung des ReBBZ Wandsbek Nord lernen Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Lernen, im Bereich Sprache, in der emotionalen und sozialen Entwicklung und/oder im Bereich Autismus an zwei Standorten, der Anne-Frank-Schule und der Schule Sieker Landstraße, in den Klassenstufen 1-10.

Ganz nach ihren individuellen Möglichkeiten eröffnen wir unseren Schülerinnen und Schülern die

Chance auf den ersten Bildungsabschluss:

„ Jeder junge Mensch hat das Recht auf eine seiner Fähigkeiten und Neigungen entsprechenden Bildung und Erziehung und ist gehalten, sich nach seinen Möglichkeiten zu bilden.“

( Hamburger Schulgesetz §1)

Um die bestmögliche Förderung jedes Einzelnen zu erzielen, integrieren wir in den Unterricht

  • sonderpädagogische Angebote für die individuelle Sprach- und Lernentwicklung
  • gezielte Therapieangebote
  • sonderpädagogische Angebote zur Erziehung und Persönlichkeitsentwicklung sowie Stabilisierung der Emotionalität
  • gezielte Lernförderung zur Erreichung des ESA

Unser pädagogisches Personal arbeitet in multiprofessionellen Teams aus Sonderpädagogen, Erziehern, Sozialpädagogen und Honorarkräften mit pädagogischen Erfahrungen oder in Ausbildung in pädagogische Berufe. Nach medizinischer Verordnung mit Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten

Grundsätzlich ist die Weiterentwicklung und Implementierung des Förderkonzeptes das Ziel fortlaufender Schulentwicklung.