Klasse 10 (Reife-Klasse)

Grundsätze der entwicklungsorientierten 10. Klasse

Ich kann etwas und ich mache etwas daraus…….

Wer die 10. Klasse des ReBBZ am Standort Sieker Landstraße besucht, wird ganz oft mit dieser Aussage konfrontiert, denn sie wirft viele Fragen auf:

Was kann ich eigentlich?
Wie finde ich heraus, was ich kann?
Sind meine Fähigkeiten einseitig oder vielfältig?
Machen mich meine Fähigkeiten zufrieden?
Was kann ich von meinen Fähigkeiten nutzen?
Was muss ich tun, um meine Basisfähigkeiten so zu erweitern, dass sie meine Möglichkeiten nach der Schulzeit verbessern?

 

Der Unterricht in der 10.Klasse orientiert sich an diesen Fragestellungen und versucht Antworten zu finden:

  • durch die Vorbereitung, Durchführung und Begleitung der Kompass- Betriebspraktika,
  • durch Unterrichtsinhalte aus dem Bereich Arbeit und Beruf und der Lebenswirklichkeit ( Wohnung suchen, Konto eröffnen, Lohnabrechnung lesen, Formulare ausfüllen usw.)
  • durch Anwendung, Erweiterung und Festigung erlernter Kompetenzen der   Unterrichtsfächer Deutsch und Mathematik, orientiert an den obigen Inhalten
  • durch fachpraktischen Unterricht in Projekten im Holzwerken, Textilem Werken und Hauswirtschaft.

Dabei stärken sich die Kompetenzen wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit (fast) von allein!

Wenn sich nach intensiver, gemeinsamer Arbeit dann bei dem Einzelnen ein warmes Gefühl im Bauch entwickelt das sagt, ich kann etwas und ich mache etwas daraus, dann haben wir gemeinsam ein erfolgreiches Schuljahr miteinander gestaltet!

Gemeinsam mit den Schülern und Eltern, unterstützt durch die Berufsberatung der Jugendberufsagentur in der Schule wird für jeden Schüler festgelegt, welcher Weg am Ende des Schuljahres eingeschlagen wird.

Niemand verlässt die Schule ohne das er weiß, wie und wo der Weg weiter geht!